Wat Phra That Doi Suthep

Wat in Chaing Mai

Wat Doi Suthep

Der vollständige Name des Wat Phra That Doi Suthep ist eigentlich Wat Phra That Doi Suthep Ratcha Woraviharn (Thai: วัดพระธาตุ ดอยสุเทพ ราชวรวิหาร).

Er liegt ungefähr 15 KM westlich des Stadtzentrums und ist vor allem durch seine vergoldete Chedi berühmt. In dieser soll eine Reliquie von Buddha enthalten sein.

Eine der Gründungslegenden des Wat Doi Supthep besagt, dass im Jahr der 1371 der Mönch Sumana aus Sukhothai den Wat Suan Dok eine Reliquie von Buddha mitbrachte. Diese sollte im dortigen Chedi eingearbeitet werden. Die Reliquie teilte sich jedoch, und es schien den Mönchen nicht ratsam beide Teile im Wat Suan Dok aufzubewahren. Deshalb band man den zweiten Teil auf den Rücken eines weißen Elefanten, der dann freigelassen wurde. Der Elefant lieft direkt auf den Berg Doi Suthep zu, um anch einer dreitägigen Wanderung, bei der er dreimal rastete. Er glanget an einen Felsvorsprung, unter dem der Eremit Wasuthep lebte. Der Elefant trompetet dreimal, kniete nieder und starb.

So wusste man, wo man die Reliquie aufbewahren sollte, und der Wat Doi Suthep wurde gegründet.

 

Dieser Beitrag wurde unter Buddhismus, Mobile Upload, Reisen, Religion, Thailand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen