Rom (die „ewige“ Stadt)

Romdie ewige Stadt – wie sie schon der Dichter Tibull im alten Rom bezeichnet hat.
Hier findet ihr einige Reisetipps.

Anreise

  • Flugzeug:
    In Rom gibt es 3 Flughäfen, wobei die meisten Airlines den an der Küste liegenden Flughafen Roma-Fiumicino “Leonardo da Vinci” anfliegen. Mit dem Leonardo-Express ist man in 32 Minuten non-stopp am römischen Hauptbahnhof Roma Termini, direkt im Stadtzentrum Roms.
    Die anderen beiden Flughäfen sind der etwas ältere Flughafen Rom-Ciampino und der zirka 6 km nördlich des Stadtzentrums gelegene Flughafen Rom-Urbe.
    Die Flugzeit von Wien nach Rom beträgt eineinhalb Stunden.
    Die folgenden Airlines fliegen von Wien direkt nach Fiumicino: airberlin, Alitalia, Austrian Airlines, British Airways, Iberia, Niki, Vueling
  • Zug:
    Die Anreise mit dem direkten Nachtzug von Wien dauert zirka 14 Stunden.
  • Auto:
    Laut Google-Maps dauert die Fahrt mit dem Auto nach Rom ungefähr 11 Stunden.

Wann ist die beste Reisezeit

Rom kann man eigentlich das ganze Jahr besuchen. In den Monaten Juli und August könnte es mit 32 Grad etwas zu heiß sein, dafür regnet es da maximal an 2 Tagen im Monat. Aber auch im November, dem Monat mit den meisten Niederschlag, regnet es maximal an 6 Tag und die Menge ist mit 49mm eher gering.
Selbst im November bis Februar sinken die Temperaturen nicht unter 3 Grad mit einer Durchschnittstemperatur von 9 Grad.

Was kann man in Rom besichtigen

In Rom gibt es natürlich  eine Unzahl von historischen Sehenswürdigkeiten und die Anzahl der zu besichtigenden Kirchen und Basiliken ist fast auszählbar, deshalb kann diese Liste nur ein kleiner Auszug sein.

 

Hallo, willkommen auf meinen Blog. Ich hoffe er gefällt dir. Bitte gib mir Feedback.
Veröffentlicht unter Europa, Reisen | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Geld nach Thailand schicken (für Fortgeschrittene) – Die Voraussetzungen

Wie man das Geld günstig von Europa nach Thailand schicken kann hat sich sicher schon jeder Langzeiturlauber oder Expats öfter überlegt. Durch die Einführung der digitalen Kryptowährungen ist hier eine weitere Möglichkeit entstanden. Hier möchte ich euch beschreiben, wie man es mit Bitcoins machen kann.

Welche Voraussetzungen benötigt man?

  1. Ein Konto in Europa
  2. Einen Account bei einer Bitcoin Wechselbörse
  3. Ein Bitcoin Wallet um Bitcoins aufzuheben (dieser Schritt kann ausgelassen werden)
  4. Ein Konto bei einem thailändischen Auszahlungsservice
  5. Ein Konto bei einer thailändischen Bank

1. Konto in Europa

Jeder von euch hat sicher ein Konto in Europa, deshalb werde ich hier nicht weiter darauf eingehen.

2. Welche Bitcoin Wechselbörse soll ich verwenden?

Hier stehen gibt es deren mehrere, getestet habe ich diese beiden:

3. Brauche ich ein Bitcoin-Wallet und wenn ja wie mache ich das?

Nein, man kann sich die Coins auch direkt von der Wechselbörse auf das Auszahlungsservice überweisen. Ein Wallet ist nur notwendig wenn man sich Bitcoins länger aufheben möchte. Hier eine kurze Liste von Anwendungen

4. Wie mache ich aus meinen Bitcoins Thai Bath ?

Mir sind derzeit nur zwei Services bekannt die Bitcoins in Bath auszahlen, ich habe beide getestet:

5. Bei welcher thailändische Bank soll ich ein Konto eröffnen?

Auch in Thailand kenne ich keine Gratis Konten, ein Savings Account inkl Bankomatkarte gibt es ab 200-300 Bath pro Jahr, hier eine Liste der größten thailändischen Banken:

  • Bank of Ayudhya (Krungsri, ธนาคารกรุงศรีอยุธยา, Thanakhan Krung Si Ayutthaya)
  • Bangkok Bank (ธนาคารกรุงเทพ, Thanakhan Krung Thep)  die größte Bank
  • Kasikorn Bank (KBank, ธนาคารกสิกรไทย, Thanakhan Kasikorn Thai), 1945 als Thai Farmers Bank gegründet
  • Krung Thai Bank (KTB, ธนาคารกรุงไทย, Thanakhan Krung Thai)  Mehrheitsaktionär ist der Staat
  • Siam Commercial Bank (SCB, ธนาคารไทยพาณิชย์, Thanakhan Thai Phanit) die zweit größte Bank

und hier findet ihr die genauen Anleitung wie man Geld mit Hilfe von Bitcoins nach Thailand schicken kann. (Link kommt noch)

Veröffentlicht unter Allgemein, Reisen, Thailand | Hinterlasse einen Kommentar

Schwäne, Enten und Fische füttern

Veröffentlicht unter Österreich, Wien | Hinterlasse einen Kommentar

Rom – Castel Sant‘ Angelo (die Engelsburg)

Die Engelsburg in Rom

Die Engelsburg in Rom

Die ursprünglich als Mausoleum für Kaiser Hadrian gebaute Engelsburg diente später den Päpsten als Kastelburg, seit 1906 ist sie ein Museum.

 

zurück zum Hauptartikel über Rom

Veröffentlicht unter Europa, Reisen | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Rom – Sixtinische Kapelle

Rom - Vatikan - Sixtinische Kapelle

„Ohne die Sixtinische Kapelle gesehen zu haben, kann man sich keinen anschauenden Begriff machen, was ein Mensch vermag.“ – Johann Wolfgang Goethe

Am Ende der Besichtigung des Vatikanischen Museums wird man mit den wunderschönen Gemälden in der Sixitinischen Kapelle belohnt. Leider ist es nicht erlaubt hier Fotos zu machen.

Erbaut wurde die Kapelle unter Papst Sixtus IV in den Jahren 1475 – 1483, eingeweiht wurde sie am 15. August 1483. An diesem Ort wird die Konklave (Papstwahl) abgehalten.

Gruppen können hier direkt durch den rechten hinteren Ausgang in den Petersdom gehen und ersparen sich den nochmaligen Security-Check.

Die Kapelle kann man nur gemeinsam mit dem vatikanischen Museum besichtigen, um die – normalerweise – langen Warteschlagen beim Anstellen zum Museumseingang zu vermeiden, empfiehlt es sich umbedingt ein Express Ticket vorab zu kaufen.

zurück zum Hauptartikel über Rom

Veröffentlicht unter Europa, Reisen | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Rom – Petersdom

Petersdom am Petersplatz

Petersdom am Petersplatz in Rom

Baldachin von Bernini im Petersdom

Berninis Baldachin über dem Grab

Der Petersdom am Petersplatz im Vatikan ist die größte der Papstbasilkien in Rom, und sicher auch die bekanntest und berühmteste Kirche überhaupt. Er ist mit einer überbauten Fläche von 15.160 m² auch einer der größten Kirchen der Welt.

Der Grundstein für den Neubau des Petersdom wurde am 18. April 1506 gelegt und am 18. November 1626 wurde sie von Papst Urban VIII eingeweiht.

Bis zu 14 Baumeister und Künstler waren

Kuppel des Petersdom

Kuppel des Doms

am Neubau des Doms massgeblich beteiligt.

So auch Bernini, der zum Beispiel den Baldachin über das Grab Peters gebaut hat.

Zu Bauzeit war sie die größte Kuppel der Welt, und bis heute ist die Kuppel des Doms mit einem Durchmesser von 42,34 Metern eine der größten der Welt.

Und zum Abschluss noch ein Video vom Baldachin und der Kuppel:

zurück zum Hauptartikel über Rom

Veröffentlicht unter Europa, Reisen | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar